Sonntag, 2. Juni 2013

Mulde tritt über die Ufer: Evakuierungen in Zwickau und Umgebung

Zwickau.- Katastrophenalarm im gesamten Landkreis. Die Mulde ist vielerorts über die Ufer getreten und hat weite Landstriche überschwemmt. In Zwickau sind die Anwohner in Flussnähe aufgerufen, ihr Hab und Gut in Sicherheit zu bringen. Autos müssen aus der Innenstadt entfernt werden. Man rechnet offenbar mit dem Schlimmsten. Am frühen Sonntagmorgen wurde Alarmstufe 4 ausgerufen. Der Muldepegel war auf gefährliche 4.59 Meter angestiegen. Bis Montag früh könne keine Entwarnung gegeben werden, sagt Stadtsprecher Mathias Merz und appelliert an die Bevölkerung, sich nicht in die Nähe der Mulde aufzuhalten, um sich nicht in Gefahr zu bringen und die Rettungsarbeiten der Feuerwehr nicht zu behindern.
Hochwasser
Zu allem Überfluss brannte es heute früh in einem Wohnhaus an der Kirchberger Straße in Wilkau-Haßlau. Hier hatte es einen Kurzschluss in einem Elektrokasten im Keller gegeben. Fünf Bewohner, darunter drei Kinder, mussten durch die Feuerwehr evakuiert werden. Zwei Personen wurden mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Unwetterzentrale

Aktuelle Informationen für Westsachsen gibt es laufend bei Hit-TV.eu