Montag, 1. September 2014

FIVE GENTLEMEN-Konzert in den KUNSTSAMMLUNGEN Zwickau

Zwickau.- Die KUNSTSAMMLUNGEN ZWICKAU Max-Pechstein-Museum laden am 27. September 2014, um 19.30 Uhr anlässlich der Ausstellung zur Künstlerfreundschaft zwischen Max Pechstein und Alexander Gerbig zu einem besonderen Konzert ein. Mit hoher musikalische Qualität und detailgetreuer Darbietung entführen die FIVE GENTLEMEN das Publikum in die musikalische Welt der 1920er bis 1940er Jahre. Die Karten für das Konzert sind ab dem 2. September 2014 an der Museumskasse erhältlich.
Five Gentlemen 2014Gegründet wurde das Ensemble im Jahr 1994, zunächst unter dem Namen „The Gentlemen“. Die Gründungsmitglieder Falko Thümmler, Tobias Leißner und Andreas Konrath waren ursprünglich Mitglieder des Dresdner Kreuzchores. Während ihrer Abiturzeit am Zwickauer Clara-Wieck-Gymnasium bildeten sie mit Matthias Mehnert ein Vokalquartett, ab 1995 erweiterte sich das Ensemble auf fünf Mitglieder, indem Gregor Meyer als Pianist hinzukam. Im Jahr 1998 wurde die Gruppe in „Five Gentlemen“ umbenannt. Heute zählen die FIVE GENTLEMEN zu den führenden Vokalensembles dieses Genres in Deutschland und darüber hinaus. Neben Konzerttätigkeiten im Leipziger Gewandhaus, im Berliner Konzerthaus am Gendarmenmarkt oder in der Komischen Oper Berlin traten sie beispielsweise auch in Spanien, Griechenland und Italien, aber auch in Südostasien und Neuseeland auf.
Die FIVE GENTLEMEN verfügen über ein Repertoire aus dem Schaffen der Comedian Harmonists, das in Umfang und Qualität seinesgleichen sucht. Dazu gehört selbstverständlich auch das Lied „Ein Freund, ein guter Freund“, welches dem Konzertabend im Rahmen der Ausstellung „Mein lieber Alex ... Dein alter Max“ Max Pechstein und Alexander Gerbig.“ einen überaus treffenden Titel gibt. Max Pechstein (1881-1955) war sowohl Studienkollege als auch ein guter Freund von Alexander Gerbig (1878-1948). Fast ein halbes Jahrhundert lang ließ Pechstein den Freund an seinem Leben und Schaffen teilhaben. Ihr gemeinsames Arbeiten und ihre gegenseitige Beeinflussung ist in zahlreichen Briefen und Postkarten belegt. Zusammen mit Gemälden, Zeichnungen und Grafiken beider Künstler ist Pechsteins Korrespondenz mit dem Malerfreund in der Sonderausstellung noch bis 2. November 2014 zu sehen.
Das Konzert am Samstag, dem 27. September beginnt um 19.30 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Karten zum Preis von 12 Euro (ermäßigt: 8 Euro) können ab dem morgigen Dienstag an der Museumskasse der KUNSTSAMMLUNGEN erworben werden, eine telefonische Vorbestellung ist möglich (Tel.: 0375 834510). Die Platzzahl ist begrenzt.

Quelle: Stadt Zwickau