Montag, 13. Juni 2016

Thüringentag 2017 soll echte Bereicherung für die Gäste werden

ApoldaApolda.- Unter dem Motto „Apolda klingt!“ wird sich Thüringen vom 9.-11. Juni 2017 in der Glockenstadt zum Thüringentag treffen. „Wir haben uns einiges vorgenommen“, sagt Bürgermeister Rüdiger Eisenbrand. „Wir möchten Thüringen die neugestaltete Innenstadt Apoldas in voller Schönheit zeigen. Dabei sollen die Besucher gut unterhalten und informiert werden, so dass der Thüringentag für alle Gäste der Stadt eine echte Bereicherung bedeutet. Unser Ziel ist, Apolda als aufgeschlossene Stadt zum Leben zu präsentieren.“
Kultur für jeden Geschmack, vom volkstümlichen Schlager bis zum Jazz ist für die Festzeit angesagt, präsentiert auf jeweils einer Stilrichtung gewidmeten Spartenbühne. Der Besuch der einzelnen Bühnenstandorte soll zwanglos an den innerstädtischen Sehenswürdigkeiten vorbeiführen. Das Kinderdorf im neuen Paulinenpark ergänzt das Unterhaltungsangebot familienfreundlich. Bunte „Meilen“ mit Informationsangeboten, Verköstigungen und Händlern verbinden die Bühnen. Dadurch entstehen zwei Rundwege, die auch Thüringentagbesucher ohne Ortskenntnis zielgenau durch das Festgelände führen sollen. „Kommunen und Vereine aus ganz Thüringen, besonders natürlich aus unserer Region sind herzlich eingeladen, sich mit eigenen Beiträgen am Landesfest zu beteiligen“, so Rüdiger Eisenbrand. „Der Thüringentag ist im Kern ein Fest aller Vereine und Institutionen des Freistaates, die sich ohne kommerzielle Interessen ihren Mitmenschen widmen. Sie präsentieren sich und ihre Projekte dem breiten Publikum. Diese schöne Tradition möchten wir auch in Apolda fortsetzen.“
Gelegenheit zum Mitwirken besteht auf allen Ebenen. Bühnenprogramme der Vereine, Teilnahme am großen Festumzug am Sonntag, Informationsstände, Engagement als Helfer für die vielfältigen Organisationsaufgaben während der Großveranstaltung, alle Arten von Beiträgen sind der Stadt herzlich willkommen. Erster Ansprechpartner ist das eigens installierte „Organisationsbüro“ für den Thüringentag. Das Büro leitet Hinweise, Ideen, Anregungen und Unterstützungsangebote an die bereits eingerichteten thematischen Arbeitsgruppen weiter. Erreichbar ist das Organisationsbüro per Mail an thueringentag@apolda.de oder telefonisch unter (03644) 650650. Als Ansprechpartner für den Thüringentag steht Stefan Zimmermann vom Organisationsbüro per Mail: stefan.zimmermann@apolda.de oder Telefon: (03644) 650153 zur Verfügung.
Die Koordination mit der Landesgartenschau ist eine Teilaufgabe der Thüringentagorganisation. Der Akzent liegt dabei laut Bürgermeister Eisenbrand in der Erschließung möglicher Synergieeffekte. Zu denken ist an die Nutzung der Konzertbühne auf dem Landesgartenschaugelände oder des Paulinenparks durch den Thüringentag. Umgekehrt soll der Übergang vom Thüringentaggeschehen in die „grüne Ruhezone“ der Landesgartenschau erleichtert werden.

Quelle und Foto: Stadtverwaltung Apolda