Donnerstag, 30. Januar 2014

Countdown für das Zeitsprungland in der Tourismusregion Zwickau

CoutdownZwickau.- Heute fand im Brauhaus Zwickau eine Pressekonferenz zum Thema Tourismusregion Zwickau statt. Dazu hatten die Initiatoren von Stadt und Landkreis in den Festsaal des historischen Gebäudes eingeladen. Im Beisein von Landrat Christoph Scheurer und Oberbürgermeisterin Pia Findeiß präsentierte die Geschäftsführerin der Tourismusregion Zwickau, Ina Klemm, die neue Dachmarke „Das Zeitsprung Land“. Ab Ende März soll das touristische Angebot der Region Zwickau unter diesem Namen bekannt gemacht werden. Besucher im Zeitsprungland sollen ihren Aufenthalt wie eine Zeitreise erleben, bei der sie an verschiedene Zeitpunkte aus der Geschichte reisen können. Die vielfältigen Angebote in der Region ermöglichen Reisen sowohl in die Vergangenheit, in die Gegenwart, als auch in die Zukunft. Zur Orientierung gibt es zwölf Premium-Zeitsprungziele, an denen sich das Zeitsprungland besonders gut erleben lässt. So beispielsweise die Schlösser Forder- und Hinterglauchau, das Robert-Schumann-Haus Zwickau oder das Dampfmaschinenmuseum in Werdau. Die Einführungskampagne „Das Zeitsprung Land“ läuft bis zum 30. März, dem Tag, an dem die Uhren auf Sommerzeit umgestellt werden. Also ein Zeitsprung für alle. Landrat Christoph Scheurer startete dazu gemeinsam mit Ina Klemm den Countdown auf der Zeitsprungland Homepage. (Foto: ZPA/Olaf Thalwitzer)

Das Video zur Pressekonferenz im Westsächsischen Fernsehen