Mittwoch, 20. März 2013

Herzlichen Glückwunsch! Zwickauer Ehrenbürger wird 80

Killat Zwickau.- Seinen 80. Geburtstag feiert heute Ehrenbürger Erwin Killat (Foto bei einer Einweihungsfeier 2011).
Die Glückwünsche der Stadt überbrachte Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß, die den Jubilar zu Hause besuchte. Mit dabei hatte sie die goldene Friedenstaube „Frére Roger“, die am 11. März an die Rathauschefin übergeben worden war. „Die Taube steht für Frieden, Gerechtigkeit und Menschenrechte – Werte, für die sich Erwin Killat engagierte wie kaum ein anderer in Zwickau.“, betont Findeiß.
Erwin Killat wurde am 20. März 1933 geboren. Er war Mitbegründer der Arbeitsgruppe „Konziliarer Prozess für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung“ und eröffnete 1988 mit der AG die Friedensbibliothek Zwickau. Von ihr gingen wichtige Impulse für die Gründung des NEUEN FORUM und anderer demokratischer Gruppen aus. Der heute 80-Jährige initiierte die Friedensgebete, führte die ersten Demonstrationen für eine friedliche Wende an und arbeitete am „Runden Tisch“ mit. Maßgeblich ihm und seinem Engagement ist es zu verdanken, dass bis zu den ersten freien Volkskammerwahlen an jedem Montag Demonstrationen stattfanden und diese durchweg friedlich verliefen. Killat blieb nach der politischen Wende aktiv und ist heute unter anderem Mitglied im Beirat des Bündnisses für Demokratie und Toleranz in der Zwickauer Region. Am 11. Januar 2002 wurde ihm im Rahmen des Neujahrsempfangs der Stadt Zwickau das Ehrenbürgerrecht verliehen, am 13. Oktober 2009 wurde er mit dem Sächsischen Verdienstorden ausgezeichnet.

Text/Foto: Stadt Zwickau