Freitag, 11. Oktober 2013

Schülerwettbewerb: GAZPROM sponsert Reise nach Rust

Titelfoto_GZPROM Zwickau.- Am Dienstag fand im Zwickauer Käthe Kollwitz-Gymnasium der letzte von drei sächsischen Landesausscheiden zum bundesweiten Sprachturnier „Spielend russisch lernen“ statt. Dabei traten traten 19 Teams aus Sachsen, Thüringen und aus Bayern gegeneinander an.
Der Bundescup wird vom Deutsch-Russischen Forum organisiert, um Schülerinnen und Schüler für das Erlernen der russischen Sprache zu motivieren.  Je nach Wissenstand sind die Schwierigkeitsgrade gestaffelt. Damit soll auch jenen Jugendlichen ein spielerischer Zugang zum Russischen ermöglicht werden, die bislang keine Erfahrung mit dieser Sprache haben.
Die Regionalrunden werden noch bis zum 12. Oktober in insgesamt zehn Bundesländern ausgetragen. Die beiden Zwickauer Max Schmeling und Alexander Kopp belegten den ersten Platz. Sie reisen auf Einladung der GAZPROM Germania GmbH am 2. und 3. November zum großen Finale in den Europa-Park in Rust bei Freiburg.
Quelle: Deutsch-Russisches Forum
Foto: ZPA/Christian Robert Hahn
TV-Beitrag: Westsächsisches Fernsehen