Sonntag, 14. Dezember 2014

Für den Erhalt des Vierspartentheaters Plauen-Zwickau

Plauen/Zwickau.- Die Westsächsische Zeitung unterstützt die Bemühungen der Belegschaft, des Fördervereins und der Menschen in den Städten Plauen und Zwickau, die sich für den Erhalt des Vierspartentheaters einsetzen. Gesammelte Informationen zu den Hintergründen sind hier nachzulesen: Theater Debatte
Eine Möglichkeit das Theater zu unterstützen besteht darin, verstärkt Vorstellungen zu besuchen. Deshalb gibt es ab heute an dieser Stelle regelmäßig unseren Tipp der Woche.

„Was ihr wollt“ – Komödie von William Shakespeare
Was_ihr_wollt Geschlechtertausch und Liebeswirren:
Die junge Viola landet nach einem Schiffsunglück im unbekannten Landstrich Illyrien. Als junger Mann verkleidet tritt sie in die Dienste des Herzogs Orsino, an dem sie rasch Gefallen findet. Orsino jedoch ist in die Gräfin Olivia verliebt, zu der die verkleidete Viola als Liebesbote gesandt wird. Olivia wiederum findet Gefallen an dem vermeintlichen jungen Mann.
Derweil verbringen ihr Onkel Sir Toby und dessen Freund Sir Andrew die Tage mit Saufgelagen. Gestört werden sie dabei immer wieder von Olivias Verwalter Malvolio, der ebenfalls ein Auge auf seine Herrin geworfen hat. Zusammen mit der Zofe Maria fingieren die beiden Zechbrüder einen an Malvolio gerichteten Brief Olivias, in dem sie ihm ihre Liebe gesteht. Der Aufforderung im Brief folgend macht sich Malvolio vollkommen lächerlich, wird für verrückt erklärt und eingesperrt. Doch dann taucht Violas totgeglaubter Zwillingsbruder Sebastian in Illyrien auf und das Chaos nimmt eine unerwartete Wendung.
Shakespeare übernimmt den Handlungsstrang für seine Verwechslungskomödie um einen Schiffbruch und ein Zwillingspärchen der Prosaromanze Apolonius und Silla aus dem Jahr 1581.Seinen Status als eine der meistgespielten Komödien Shakespeares erlangt Was ihr wollt erst im Laufe der Romantik, als die Sympathien für das Werk zu steigen begannen.
Karten für diese und weitere Vorstellungen im Dezember gibt es hier im Vorverkauf: Ticket buchen

Quelle und Foto: Theater Plauen-Zwickau