Montag, 20. April 2015

Neue Einsatztechnik und Erweiterung des Hochwassermateriallagers

Werdau.- Die Vielfältigkeit des heutigen Einsatzgeschehens unserer Feuerwehren fordert Mensch und Technik. Nur moderne und leistungsstarke Feuerwehrtechnik trägt zur Einsatzbereitschaft der Feuerwehr bei. Neue Hebekissen zur Befreiung von eingeklemmten Personen haben die Feuerwehren Steinpleis und Leubnitz erhalten. Die rund 8.000 EUR teure Ersatzbeschaffung ermöglicht es mehrere Tonnen Gewicht anzuheben, dabei werden die Hebekissen mit Hilfe von Druckluftflachen gefüllt. Für ausreichend elektrische Energie im Einsatzfall sorgen zwei neue Stromerzeuger, welche die Feuerwehr Steinpleis ihr eigen nennen kann. Mit dieser Technik, rund 6.000 EUR betrug der Anschaffungspreis, werden zukünftig Beleuchtungsgeräte oder Schmutzwasserpumpen betrieben. Ebenfalls frisch geliefert wurde neue Bekleidung. Mit 70 Jacken, 50 Hosen sowie Stiefeln und Handschuhen sollen Kameraden und Kameradinnen unserer 5 Ortsfeuerwehren neu eingekleidet werden. Dafür investierte die Stadt Werdau rund 18.000 EUR.FW_Steinpleis
Nicht nur Brände stellen eine Gefahr dar, auch Wasser kann zu einer Bedrohung werden. Die Erfahrungen aus dem Jahr 2013 wurden bei der Optimierung der notwendigen Ausstattung und dessen Lagerung berücksichtigt. Oberbürgermeister Stefan Czarnecki erkundigt sich im Feuerwehrgerätehaus über den aktuellen Sachstand und die neu angeschaffte Technik.
Die Feuerwehr hat nun Zugriff auf mehrere elektrisch betriebene Schmutzwasserpumpen und zwei Hochleistungspumpen mit Verbrennungsmotor. Die angeschafften Pumpen können mehrere Kubikmeter Schmutzwasser je Minute fördern und sind auf die Bedürfnisse der Feuerwehr zugeschnitten. Hinsichtlich der Lagerung wird alles Notwendige an Ausrüstungsgegenständen in einem Schwerlastregel gelagert. Im Zuge der Lageroptimierung wurde auch der Arbeitsschutz verbessert. Schwere Lasten können nun mit Hilfe von einem Montagelift vom Keller zur Verladung in das
Erdgeschoss gebracht werden, das Tragen der schweren Lasten entfällt. Diese Maßnahmen haben einen Gesamtumfang von rund 21.000 EUR.
Foto: Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Steinpleis gemeinsam mit Oberbürgermeister Stefan Czarnecki bei der Übergabe von Hebekissen und Stromerzeuger.

Quelle: Stadtverwaltung Werdau