Freitag, 3. April 2015

Schlossprinzessin Lucie die 1. sucht eine würdige Nachfolgerin

Schlossprinzessin Lucie 1.Glauchau.- Die Sächsische und Glauchauer Schlossprinzessin Lucie die 1. dankt ab. Am 27. Juni 2015 soll zum Stadtjubiläum der Stadt Glauchau eine neue Schlossprinzessin gekrönt werden. Hierfür sucht die Gräflich Schönburgische Schloßcompagnie eine geeignete Nachfolgerin. Die Amtszeit beträgt, wie schon bei den beiden Vorgängerprinzessinnen, zwei Jahre. Zur Krönung werden zahlreiche Gasthoheiten aus nah und fern erwartet.
Zur Bewerbung für dieses Ehrenamt sollten folgende Voraussetzungen erfüllt werden: Die Bewerberin sollte mindestens 18 Jahre alt und mobil sein. Sie darf keine sichtbaren Tätowierungen oder Piercing haben, da sie eine Rokokoprinzessin darstellt und es in dieser Zeit so etwas nicht gab. Voraussetzung ist ebenfalls ein Interesse für die regionale Geschichte, insbesondere für die Schlösser Forder- und Hinterglauchau. Detailliertes Vorwissen ist nicht unbedingt erforderlich, wäre jedoch von Vorteil. Fehlende Informationen werden vom Verein zur Verfügung gestellt. Die neue Schlossprinzessin in spe sollte die Bereitschaft dazu haben, ehrenamtlich und in ihrer Freizeit (meist am Wochenende) als Repräsentantin des Doppelschlosskomplexes von Glauchau sowie weiterer Sächsischer Schlösser unterwegs zu sein. Belohnt wird dies mit wunderschönen und einmaligen Erlebnissen an verschiedenen Orten in Deutschland und dem benachbarten Ausland. Dabei wird Ihre Hoheit auf andere Königinnen, Prinzessinnen und Symbolfiguren treffen, die wie sie ebenfalls solch ein Ehrenamt mit Freude ausüben.
Die jetzt amtierende Sächsische und Glauchauer Schlossprinzessin Lucie die 1. kann auf viele wunderschöne Erlebnisse zurückblicken. DSC_0044In diesem Monat folgte sie einer Einladung auf die „Grüne Woche“ in Berlin, wo sie auf über 200 weitere Königinnen und Prinzessinnen aus dem In- und Ausland traf, die dort als Botschafterinnen ihrer Heimat unterwegs waren. Die zahlreichen Einladungen zu Königinnentreffen, Stadtjubiläen, Tag der Sachsen, Erntedankfest, Oldtimerrundfahrten oder Ehrenveranstaltungen führten sie nach Zittau, Neuhausen, Greiz, Nürnberg, Bockau, Moritzburg, Rositz, Lauter, Bad Schlema, Schwarzenberg, Pfronten im Allgäu, Bad Blankenburg, Zwickau, Crimmitschau, Zwönitz, Reuth, Großenhain, Vielau, Rogätz, Schmölln, Weidensdorf und Glauchau. In diesem Jahr wird sie einer Einladung nach Südtirol folgen. Sie konnte viele neue Leute kennenlernen, woraus sich zum Teil enge Freundschaften entwickelten. Sie traf dabei auch auf einige Prominente. Jede der Veranstaltungen war etwas besonderes und einmaliges.

Bewerbungen sind zu richten an den Verein
„Gräflich Schönburgische Schlosscompagnie e. V.“
z.H. Anett Lindner
Schloß Forderglauchau
08371 Glauchau
Email: presse@schlosscompagnie.de
Telefon: (037601) 57120