Mittwoch, 23. November 2016

Julien Lang aus Bockau belegt beim ADAC-Turnier Platz 2

Teilnehmer Bundesfahrradturnier in Münster - Julien Lang aus BockauBockau.- Unter den 108 besten jungen Radfahrern aus ganz Deutschland wurden am 19. November beim ADAC Bundesfahrradturnier in Münster die Sieger in drei Altersklassen zwischen acht und 15 Jahren ermittelt. Julien Lang (Foto) aus Bockau belegte einen hervorragenden Platz zwei in seiner Altersklasse. Nach einem hoffnungsvollen fehlerfreien Vorlauf hatte Julien im Wertungslauf Pech, nur zwei Fehlerpunkte kosteten ihn am Ende den Sieg.
Die Fahrradturniere des ADAC vermitteln Kindern und Jugendlichen ein Gefühl für den sicheren Umgang mit ihrem Zweirad und bereiten sie darauf vor, im Straßenverkehr unfallträchtige Situationen zu erkennen und zu meistern. Das ADAC Fahrradturnier setzt bei typischen Gefahrensituationen an. So lernen die jungen Radfahrer, die grundsätzlich mit Helm an den Start gehen, wie sie richtig und sicher bremsen, abbiegen, die Spur wechseln und Kurven fahren. Daneben ist auch eine theoretische Prüfung Bestandteil der Meisterschaft. Die Kinder sollen aber nicht mit mahnendem Finger auf die Gefahren des Straßenverkehrs vorbereitet werden, sondern es soll ihnen dabei auch Freude im Umgang mit dem Fahrrad vermittelt werden. An den Wettbewerben unter dem Motto „Mit Sicherheit ans Ziel“ nehmen jedes Jahr rund 300 000 junge Pedalritter aus ganz Deutschland teil. In Sachsen wurden im Laufe des Jahres 2016 bei rund 1.600 Turnieren annähernd 90.000 Kinder geschult.

Quelle und Foto: ADAC Sachsen