Mittwoch, 29. Juli 2020

Die Überklebungs-Affäre: Lesung zum Zwickauer Justizskandal

Westsachsen/Zwickau.-
Am 25. Juli las Ronny Weber vom Verein „Heimat Region Zwickau e.V.“ (Foto rechts) aus dem Buch von Claudia Friedrich „Adolf L. - Richter am Amtsgericht“. Links neben ihm Peter Opitz von der „Mariage-Band“, die dem Abend den musikalischen Rahmen gab.
Es geht um Urkundenfälschung, Rechtsbeugung und Strafvereitelung im Amt. Zwölf Jahre lang quälten Staats- und Rechtsanwälte sowie Richter eine Frau mit haarsträubenden Fehlentscheidungen im Schulterschluss. Die Folge waren Kontopfändungen, illegale Grundbucheintragungen und Besuche vom Gerichtsvollzieher, mit dem Ziel der vollständigen Ruinierung. In ihrer Verzweiflung bezeichnete die Betroffene einen Richter als „kriminellen, asozialen, strafvereitelnden, unverschämten Lumpenhund“. In erster Instanz wurde sie vom Vorwurf der Beleidigung frei gesprochen.
Zur Lesung hatte der Verein „Heimatregion Zwickau e.V.“ in die Redaktion der „Westsächsischen Zeitung“ eingeladen. Eine weitere Veranstaltung dieser Art ist geplant und wird rechtzeitig hier bekannt gegeben.

Das Video zur Lesung gibt's hier: YouTube