Freitag, 7. Juli 2017

Ausbildung junger Lebensretter geht in die nächste Runde

WEBALU 2017-05-07 033Werdau.- Die Sicherheit im und am Wasser ist wichtiger denn je. Deutschlandweit können immer weniger Kinder, Jugendliche und Erwachsene schwimmen. Von umso größerer Bedeutung ist daher die Arbeit der Rettungsschwimmer des Deutschen Roten Kreuzes. Sie sind sowohl in den Bädern vor Ort, wie im WEBALU und dem Strandbad an der Kober, als auch an den Küsten und bei Hochwasserereignissen im Einsatz. Verstärkung wird da immer benötigt.
Eine super Möglichkeit, um das aktuell rund 200-Kameraden starke Team in Werdau zu unterstützen, ist die Teilnahme am nächsten Rettungsschwimmerlehrgang „Bronze“. Dieser findet vom 11. bis 27. August 2017 immer am Wochenende im Strandbad an der Kober statt. Erlernt werden umfangreiche Kenntnisse und Fertigkeiten rund um die Wasserrettung an Küsten und in Bädern, das Verhalten an winterlichen Gewässern, Erste Hilfe und Möglichkeiten der Vermeidung von Notfällen. „Jedes Jahr können wir durch unsere Lehrgänge neue Mitstreiter gewinnen. Das ist super“, freut sich Ausbildungsleiter Robert Gärtner. Er weiß jedoch auch, dass sich die DRK-Wasserwacht aufgrund steigender Herausforderungen breiter aufstellen muss. „Um der Nachfrage gerecht zu werden, bieten wir für neue aber auch erfahrene Mitglieder im Anschluss an die Grundausbildung noch ein dreitägiges Upgrade auf das Abzeichen Silber an“, so der ehrenamtliche Helfer des DRK-Kreisverbandes Zwickauer Land e.V.
Ein Engagement als Rettungsschwimmer bringt übrigens neben viel Lebenserfahrung und dem guten Gefühl, für andere Verantwortung übernehmen und ihnen helfen zu können, noch weitere Vorteile. So ist das Team für viele eine zweite Familie geworden. Und die Aufwandsentschädigung hilft vor allem Schülern und Studenten bei der Erfüllung des ein oder anderen, ganz privaten Wunsches. Informationen zum Lehrgang, der für Interessenten ab 12 Jahre offen steht, gibt es auf www.wasserwacht-kober.de.

Quelle und Foto: Stadtverwaltung Werdau