Sonntag, 3. Juni 2018

Arabischstämmige Schläger: Polizei bittet um Zeugenhinweise

Schumannplatz_MagazinstrasseZwickau/Plauen.- Am Samstag gegen 18:30 Uhr lieferten sich mehrere arabischstämmige Tatverdächtige zunächst eine verbale Auseinandersetzung am Schumannplatz, Ecke Magazinstraße, mit Teilnehmern eines Junggesellenabschieds. Mehrere Tatverdächtige schlugen und traten auf einen 31-jährigen ein, während weitere der Männer die restlichen Teilnehmer des Junggesellenabschieds durch Umherschlagen mit Gürteln und Schlüsselbändern auf Abstand hielten. Das am Boden liegende Opfer wurde von einem der Schläger noch mehrfach ins Gesicht getreten, so dass es mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus stationär eingewiesen werden musste.
Zeitgleich gab es auch in Plauen Verletzte bei einer Auseinandersetzung zwischen deutschen und ausländischen Jugendlichen an der Haltestelle einer Straßenbahn. Nachdem die deutschen Jugendlichen mit der nachfolgenden Straßenbahn zum Postplatz fuhren, kam es dort zu einem Gerangel mit weiteren ausländischen Jugendlichen. Dabei wurde das T-Shirt eines deutschen Jugendlichen zerrissen. Anschließend kam es im Bereich der Pfortenstraße/Pfortengässchen zum Aufeinandertreffen zwischen rund 15 deutschen und 25 ausländischen Jugendlichen, bei welchem ein 13-Jähriger durch einen Steinwurf im Kopfbereich schwer verletzt wurde. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Weiterhin griffen die ausländischen Jugendlichen mit Messern, Faustschlägen und Fußtritten die Geschädigten an, wobei weitere vier Jugendliche (16/17) leicht verletzt wurden. Ein 18-jähriger saß auf einer Mauer unterhalb der Johanniskirche und wurde von hinten gegen den Rücken gestoßen. Dabei stürzte er von der Mauer und verletzte sich leicht. Es erfolgte eine ambulante Behandlung. Durch einen Steinwurf wurde ein geparkter Pkw beschädigt, es entstand ein Sachschaden von 100 Euro.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Plauen unter der Telefonnummer 03741/140 zu melden.
Bezüglich der Ermittlungen zu den Tatverdächtigten in Zwickau bittet die Kriminalpolizei um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0375/4284480.

Quelle: PD Zwickau
Archivfoto: Privat