Donnerstag, 7. Juli 2016

Zwei Frauen von Südländer überfallen - Kripo ermittelt

Aufgabe LuftsicherheitLimbach-Oberfrohna.-  Am 21. Juni wurde in der Nähe des Saunabades eine Spaziergängerin überfallen. Kurz nach 14:30 Uhr kam es zu einem sexuellen Übergriff durch einen Unbekannten mit südländischem Aussehen. Wie die Polizei mitteilt, geschah die Tat auf dem Verbindungsweg vom Saunabad „Großer Teich“ in Richtung Marksteig. Der Angreifer habe die Frau umklammert und unsittlich berührt, heißt es. Aufgrund der Gegenwehr der Geschädigten sowie des lauten Rufens flüchtete der Täter in Richtung des dortigen Saunabades. Kurz vor dem Überfall begegnete das spätere Opfer zwei weiteren Frauen, die ebenfalls in der Nähe des Tatortes unterwegs waren. Diese beiden müssten den Tatverdächtigen im Vorfeld gesehen haben.
Gestern am frühen Abend kam es gegen 17:15 Uhr erneut zu einem sexuellen Übergriff unweit des Saunabades. Auf dem Waldweg in Richtung „Siedlung Am Friedhof“ wurde eine Joggerin von einem bislang Unbekannten von hinten umfasst, unsittlich berührt und zu Boden gerissen. Die Geschädigte wehrte sich jedoch so heftig, dass der Täter schließlich von ihr abließ und anschließend in Richtung Saunabad flüchtete.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:
- ca. 170 Zentimeter groß
- ca. 20-25 Jahre alt
- schlanke Gestalt
- rundliches Gesicht
- kurze, schwarze Haare, dunkelbraune Augen
- gepflegtes Äußeres
- südländisches Aussehen
- bekleidet mit schwarzer Jacke, dunklen verwaschenen Jeans

Die Kriminalpolizei in Zwickau bittet die beiden ortsanwesenden Frauen sowie weitere Zeugen sich unter dieser Telefonnummer zu melden: (0375) 428 4480. Sachdienliche Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Quelle: PD Zwickau
Beispielfoto: Bundespolizei