Dienstag, 20. Februar 2018

Stadthalle „Pleißental“: Die Toten Ärzte spielen auf

Die Toten Ärzte 002Werdau.- Seit einer Woche weisen überall in Werdau und der Region bunte Plakate an den Straßenrändern darauf hin, dass die nächste Revival-Nacht im Werdauer „Pleißental“ steigt.
Am Freitag, den 2. März erlebt Werdau ab 20 Uhr ein Powerpaket der Die Toten Hosen- und Ärzte-Songs aus nahezu 35 Jahren Rockgeschichte. Wenn die preisgekrönten „Die Toten Ärzte“ aus ihrer grellbunten Partygruft steigen, tobt der Saal. Die No 1 Hits des Dauerbrenner-Doppelpacks konnten in den zurückliegenden 17 Jahren bei über 900 Konzerten und weit mehr als eine Millionen Zuschauer in Ihre wundervolle Welt der „Die Toten Ärzte“ entführen.
In den Anfangsjahren gingen der Chefarzt und sein OP-Team als Anheizer für Bands wie Peter Maffay, Juli, Silbermond, In Extremo oder Nina Hagen etc. in die Spur. Inzwischen heißt es Party pur mit „Die Toten Ärzte“ auf nationalen und internationalen Parketts wie beispielsweise: Brandenburger Tor (Berlin), Wallsbüll Open Air (SH), Alive Festival (Belgien), School’s Out Festivals (Österreich), Monsters of Cover (Bayern), Sachsenring (D-MV) und bei einer Unzahl von Hallen- und Clubkonzerten in der ganzen Republik und den angrenzenden Ländern.
„Eine Abgehshow und die saugeilen Songs der Hosen und Ärzte sollen im Vordergrund stehen“, so der Chefarzt von DTÄ. Eine kleine Anekdote: Als bei einem Konzert der Expo ein Mitarbeiter der Ordnungsbehörde sein Dezibel-Messgerät hochriss, musste festgestellt werden, dass das Publikum erheblich lauter feierte als die Band. So soll es sein!!!
Von der Presse im Sinne des Ärzte Slogans als „die kurioseste Coverband der Welt“ bezeichnet, sehen sich DTÄ eher als eine Riesentüte Spaß, die mit Gassenhauern wie: Alex, Wünsch dir was, Unrockbar, Bommerlunder, Zu spät, Männer sind Schweine etc. etc. und natürlich den neueren Dauerbrennern wie „Junge“, „Lasse Redn“, „An Tagen wie diesen“ oder „Altes Fieber“ aufgemacht wird. Schon die erste eigene Produktion der Die Toten Ärzte CD „Eine für Alle“ (VÖ 2008), die von PEER Music International ermöglicht wurde fand großes Interesse bei den Fans und war in kürzester Zeit ausverkauft. Seit der Veröffentlichung des Albums wird der Song St. Pauli - Die Hymne in jeder Halbzeit des FC St. Pauli gespielt. Auch die 2. Produktion „Ganz schön bunt“ findet reges Interesse bei den Fans.
Karten gibt’s wie immer für 20,50 EUR im Ticketshop der Freien Presse, im Internet und der Stadthalle „Pleißental“, Telefon 03761 75079. Restkarten erhalten Gäste für 25,00 EUR an der Abendkasse.

Quelle und Foto: Stadtverwaltung Werdau