Freitag, 5. Juli 2019

Wegen anhaltender Trockenheit: Steinpöhlwald in Flammen

Werdau.- Zu einem Waldbrand im Steinpöhlwald an der B175/Zwickauer Straße Höhe Kreisverkehr wurden die Feuerwehren am Dienstag um 14:22 Uhr gerufen. Aufgrund der anhaltenden Trockenheit standen fast 360 Quadratmeter Waldboden in Flammen. Um schnell ausreichend Personal und vor allem Wasser an der Einsatzstelle zu haben, wurden alle 3 Feuerwehren von Werdau alarmiert bzw. nachgefordert sowie auch das Tanklöschfahrzeug der BF Zwickau.
Umgehend wurde die Brandbekämpfung aus zwei Richtungen eingeleitet. Nur durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnte eine Ausbreitung des Feuers auf angrenzende Felder verhindert werden. Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, wurde die Fläche großflächig gewässert. Gegen 17:00 Uhr konnte die Einsatzstelle verlassen werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren mit 12 Fahrzeugen und 38 Kameraden.

Quelle und Foto: Stadtverwaltung Werdau