Donnerstag, 7. Mai 2020

SVZ ist Erstanwender: Digitaler Straßenbahnbetrieb schreitet voran

Westsachsen/Zwickau.- Die Städtische Verkehrsbetriebe Zwickau GmbH (SVZ GmbH) geht einen weiteren Schritt in die digitale Zukunft. Aktuell wird das Intermodal Traffic Control System (ITCS) als rechnergestütztes Betriebsleitsystem auf den Straßenbahnbetrieb ausgerollt.
Vorausgegangen war die Ausstattung der kompletten Busflotte mit diesem neuartigen System. Seit 29. April 2020 sind nun die ersten Niederflur- und Tatrabahnen mit ITCS-Ausstattung im täglichen Fahrgastbetrieb der Linien 3 und 4 anzutreffen.
Das ITCS verbessert die komplette Betriebsführung der SVZ GmbH. So verfolgt die Betriebsleitstelle in Echtzeit die Position der Fahrzeuge auf dem Liniennetz und deren Pünktlichkeitslage. Dies vereinfacht die Anschlusssicherung für die Neumarkttreffen im Abend- und Wochenendverkehr. Das Fahrpersonal kann künftig via Digitalfunk Sprechkontakt zur Betriebsleitstelle aufnehmen und von dort aktuelle Informationen einholen.
Die ersten Betriebserfahrungen sind positiv. Aktuell wird die Anmeldung an den Ampeln weiter optimiert, um die Verlustzeiten aller Verkehrsteilnehmer zu reduzieren. Gleichzeitig werden bis in den Sommer 2020 die restlichen Straßenbahnen mit dem ITCS-System ausgerüstet. Die SVZ GmbH ist dabei im Verkehrsverbund Mittelsachsen der Erstanwender dieses innovativen und leistungsfähigen Systems.

Quelle und Foto: Städtische Verkehrsbetriebe Zwickau GmbH