Dienstag, 13. Juli 2021

Freilufttipp der Woche: Der Bundesolaf rebelliert im Doppelpack

Westsachsen/Bad Elster.-
Der Ehrenkünstler Olaf Schubert ist zurück in der Heimat: Am Donnerstag (22.07.) und Freitag (23.07.) freut sich Bad Elster jeweils um 20.00 Uhr auf sein brandneues Programm »Zeit für Rebellen« im NaturTheater als Freiluft-Spektakel der »schubertschen« Art! Dass Olaf Schubert national wie international zu den ganz Großen gehört, ist weithin bekannt. Rebell war Schubert freilich schon immer. Niemals schwamm er mit dem Strom! Aber auch nicht dagegen. Ein Schubert schwimmt neben dem Strom. Auf dem Trockenen, denn dort kann er laufen. Er ist eben vor allem ein sanfter Rebell. Einer, der nicht vorsätzlich unter die Gürtellinie geht, sondern dort zu Hause ist. Wie kaum ein Zweiter versteht sich Olaf zudem darauf, die Sorgen und Nöte der Frauen ernst zu nehmen. Auf der Bühne gibt er eben immer alles. Versetzt Berge. Indem er redet, singt und gelegentlich auch tanzt. Und so verwundert es kaum, dass die überwältigende Mehrheit seiner zahlreichen weiblichen Fans mittlerweile Frauen sind … Rebel Yeah! Tickets: 037437/ 53 900 | www.naturtheater-badelster.de
Der Klassik-Tipp der Woche: Am Samstag, den 27. Juli erheben die Musikerinnen und Musiker der Chursächsischen Philharmonie um 19.30 Uhr wieder ihre Instrumente für »Die vier Jahreszeiten« als konzertante Bad-Elster-Bilderschau mit der Musik von Vivaldi im König Albert Theater Bad Elster. Diese exklusive Konzertproduktion der Chursächsischen Philharmonie für das König Albert Theater entführt das Publikum mit Vivaldis weltbekanntem Konzert-Zyklus in einen Rausch der Jahreszeiten: In einer passend inszenierten Bilderschau verschmelzen hier Musik und wunderschön eingefangene Bad-Elster-Impressionen zu einer harmonisch-unterhaltsamen Jahreszeiten-Collage, die alle Sinne berührt. Die Konzertmeisterin Almut Seidel wird hierbei den Solopart und die Leitung übernehmen. Die Gäste Bad Elsters tauchen somit in das Klangbild Vivaldis als Frühling im Elstertal, in der Sommerpracht Königlicher Anlagen, im goldenen Herbst der Festspielmeile und im Wintertraum der historischen Bäderarchitektur ein. Tickets: 037437/ 53 900 | www.koenig-albert-theater.de
Der Kabarett-Tipp der Woche: Am Sonntag, den 25. Juli beehrt der „Meister der Halbsätze“ um 19.00 Uhr erstmalig das König Albert Theater: Vorhang auf für Rolf Miller! Nun ist der Odenwälder Komiker mit seinem neuesten Programm im sommerlichen Bad Elster zu Gast und verspricht ein Chaos der verquerten Pointen, mal ums Eck, mal gerade, mit und ohne Dings. Gesellschaftlich relevante Themen werden dabei häufig auf dem Niveau selbstgefälliger Stammtischreden abgehandelt, in Halbsätzen, mit vielen Pausen, hinter denen die Pointe wartet. Hier der ausländerfeindliche Syrer, da der vegane Jäger, dort Achim, Jürgen und Rolf, wie immer zu viert im Sixpack, all inclusive. Alles scheint wie immer und bleibt genauso anders. Die Zeiten ändern sich, Miller bleibt – trocken wie eh und je, in seiner unnachahmlichen Selbstgefälligkeit. Das Halbsatz-Phänomen zeigt dem Publikum erneut, dass man nicht alles glauben darf, was man denkt. Da hilft dann am Ende halt wieder nur ein ironisches: einwanfrei. Tickets: 037437/ 53 900 | www.koenig-albert-theater.de
Abgerundet wird das Sommerprogramm in den Königlichen Anlagen Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie, sehenswerten Kunstaustellungen und der Dauerausstellung im Sächsischen Bademuseum. Tickethinweis: Im Zuge der Veranstaltungen gibt es aufgrund der Hygienekonzepte spezielle Veranstaltungsregelungen. Tickets können derzeit über den Onlinevorverkauf oder über den telefonischen Vorverkauf erworben werden. Der Ticketservice in der Touristinformation Bad Elster ist jeweils von Montag bis Sonntag von 14.00 bis 18.00 Uhr für den Vorverkauf und sämtliche Programminfos geöffnet. Alle aktuellen Infos: 037437/ 53 900 | www.chursaechsische.de