Donnerstag, 8. Juli 2021

Sonderausstellung: Werke von Salvador Dali im Schloss Waldenburg

Westsachsen/Waldenburg.-
Die spektakuläre Gemäldeausstellung im Schloss Waldenburg „TATORT DALI – ORIGINAL & FÄLSCHUNG“ erlangte längst große Beliebtheit und wurde im Juni bereits von zahlreichen Gästen besucht. Aus Bewunderung wurde Neugier. Viele Fragen zu den Bildern wurden gestellt, welche nun bei einer Führung durch die Sonderausstellung beantwortet werden. Die Sonderführungen werden an festen Daten angeboten (18.07.2021, 01.08.2021 und weitere unter www.schloss-waldenburg.de/veranstaltungen).
Salvador Dali gilt mehr als 30 Jahre nach seinem Tod als eine der schillerndsten, vielseitigsten und produktivsten Künstlerpersönlichkeiten weltweit. Paris, Barcelona, Berlin – wo immer auch Dali Ausstellungen stattfinden - sorgen die Ereignisse für eine wahrhafte „Dali-Manie“ und nun auch im Schloss Waldenburg. Erstmals überhaupt kann man in dieser Zusammenstellung Originale und Fälschungen, die teilweise von den Landeskriminalämtern für diese Ausstellung freigegeben wurden, nebeneinander betrachten und vergleichen. Die Fälschungen wurden überwiegend mit einer verblüffenden Perfektion hergestellt. Die Gesamtschau ist eine Leihgabe und stammt aus der Kunstsammlung Rebmann. Viele der ausgestellten Arbeiten dokumentieren eine handfeste Kriminalgeschichte, so unter anderem hat Helmut Rebmann, gemeinsam mit drei weiteren Sammlerkollegen vor etwa 15 Jahren für insgesamt zwei Millionen Euro Dali-Bilder gekauft, die sich als Fälschungen erwiesen. Aus dieser Geschichte stammt die Idee, nun Originale und Fälschungen zusammen auszustellen.
Während der Ausstellung sind verschiedene Kataloge erhältlich sowie für Interessenten zur Einsicht das druckgrafische Gesamtwerkverzeichnis mit einem Vorwort von Dali. Unter anderem benennt es die Originalitätskriterien der verschiedenen Grafiksignaturen, Papierarten und Auflagebezeichnungen. Eine echte Hilfe Original-Dalis von unautorisierten Auflagen oder Fälschungen zu unterscheiden.