Dienstag, 17. Juli 2018

Positive Resonanz: „Klavier für Jedermann“ erlebt zweite Auflage

Klavier für JedermannZwickau.- Aufgrund der positiven Resonanz im Vorjahr erlebt das „Klavier für Jedermann“ derzeit seine zweite Auflage und lädt bereits seit Anfang Juli in der Innenstadt wieder zum Spielen und Verweilen ein. Damit macht die Automobil- und Robert-Schumann-Stadt auch in ihrem 900-jährigen Jubiläumsjahr ihrem Namen und ihrer musikalischen Tradition alle Ehre.
Für Konzertpianisten, Berufsmusiker, Musiklehrer und -schüler, passionierte Hobby-Klavierspieler –  einfach für „Jedermann“, der Lust auf Klavierspielen hat und Zuhörer nicht scheut – bietet sich bis voraussichtlich Ende August wieder die Möglichkeit, seine musikalischen Ambitionen zu erproben und zu Gehör zu bringen. Auch Lehrer und Schüler der zwei musischen Zwickauer Lehrinstitutionen Robert Schumann Konservatorium und Clara-Wieck-Gymnasium geben hier gern auch außerhalb ihrer Probenräume Kostproben ihres musikalischen Könnens.
Besucher und Einheimische freuen sich über diesen „Passantenstopper“ am Eingang der Zwickau Arcaden, Ecke Innere Plauensche-Straße/Magazinstraße.
Ob Robert Schumanns Träumerei, andere klassische Musikstücke oder auch moderne Rhythmen – sobald die ersten Töne erklingen, nehmen die Passanten dies gern als Einladung zum Zuhören und Innehalten an.
Die zum Teil transparente Vorderfront eröffnet dieses Jahr auch erstmals lehrreiche Einblicke in das Innenleben eines solchen Tasteninstrumentes.
Initiiert wurde die Umsetzung dieses Projektes aus dem 2016 stattgefundenen Ideenwettbewerb zur Stadtbildaufwertung Innenstadtwettbewerb vom Ideengeber Hendrick Schädlich wie auch schon im Vorjahr vom Büro Wirtschaftsförderung. Finanziert wird es mit Fördermitteln aus dem Verfügungsfond „Zentrum.Leben“ in Kooperation zwischen Förderverein Stadtmanagement Zwickau e. V. und der Stadt Zwickau.
Zur Verfügung gestellt wurde das Instrument wieder vom Pianohaus Bayer & Piano Ritter. Schlechtwetter-Quartier und nächtliche Unterstellmöglichkeit findet das Klavier in bewährter Weise in den Zwickau Arcaden.
Dank gilt allen Akteuren, die ermöglichen, dass auch dieses Jahr im täglichen Stadtbild unzählige Male die Tasten angeschlagen werden und damit zur Attraktivität und Belebung der Innenstadt beigetragen wird.

Quelle und Foto: Stadtverwaltung Zwickau