Donnerstag, 13. September 2018

DPFA mit sächsischem „Innovationspreis Weiterbildung“ geehrt

DPFA_Preis1Zwickau.- Aus den Händen von Kultusminister Christian Piewarz konnte heute DPFA-Hauptgeschäftsführerin Catrin Liebold im Beisein von Sachsens Ministerpräsident Matthias Kretschmer den „Innovationspreis Weiterbildung 2018“ des Freistaates Sachsen entgegennehmen.
Unter über 20 Bewerbern wurden die DPFA Schulen gGmbH von einer 13- köpfigen Jury mit dem „Pilotprojekt zur Anpassungsqualifizierung vietnamesischen Krankenpfleger zum deutschen Gesundheits- und Krankenpfleger (GKP)“ für die Preisverleihung vorgeschlagen.
Während der feierlichen Festveranstaltung im Leipziger Paulinum würdigte Minister Piwarz in seiner Laudatio insbesondere das Miteinander von Beschäftigten der DPFA, ehrenamtlich Tätigen. zahlreichen Wirtschafts- und Praxispartnern sowie Behörden.
„Die besondere Herausforderung an dieses Projekt besteht darin, interkulturelle Themen aufzugreifen, Sprachbarrieren zu überwinden und gesellschaftliche Annäherung zu schaffen. Und diese Herausforderung wird vom Projekt beispielhaft gemeistert, u.a. durch die Tatsache belegt, dass mit dem Projekt die Verzahnung von beruflicher, allgemeiner und interkultureller Weiterbildung vorbildlich gelingt und das Ergebnis des Projektes, 12 von 15 erfolgreiche Vermittlungen, die hohe Qualität dieser Weiterbildung veranschaulicht“ so der Minister.DPFA_Preis
In der jüngsten Vergangenheit wurde in den Medien die Thematik „Ausländische Fachkräfte“ insbesondere wegen der Herausforderungen hinsichtlich des Spracherwerbs teilweise kontrovers diskutiert.
Mit der Verleihung des Innovationspreises an die DPFA Schulen gGmbH und den mit dieser kooperierenden Unternehmen, insbesondere der HELIOS- Klinik Schloss Pulsnitz und der Cultus gGmbH Dresden soll Mut gemacht werden, sich zukünftig weiter intensiv mit der Thematik zu befassen.
In der DPFA in Dresden wird mittlerweile aus den bisherigen Erfahrungen lernend weiter an der Ausbildung vietnamesischer Krankenpfleger gearbeitet.

Quelle: DPFA Schulen gGmbH
Fotos: DPFA/Kultusministerium Sachsen