Montag, 20. August 2018

Länderübergreifende Einsatzübung des THW in Zwickau

Trinkwasservers_02Zwickau.- Erstmals wird die Fachgruppe Trinkwasserversorgung (TW) des Technischen Hilfswerks in Zwickau eine länderübergreifende Einsatzübung durchführen. Denn am 24. und 25. August sind die Thüringer Kameraden vom Ortsverband Erfurt zu Gast. In Zwickau wollen die Angehörigen der Fachgruppe Trinkwasserversorgung, welche sich in Erfurt im Aufbau befindet, das nötige Wissen aneignen.
Die Übung wurde von den Zwickauer THW-Kräften vorbereitet und organisiert und findet unter der Leitung von TW-Gruppenführer Dr. Jörg Klewer in der Unterkunft des Ortsverbandes Zwickau statt. Die Fachgruppe TW, die aus 3000 Einzelteilen inklusive eines kompletten Trinkwasserlabors besteht, ist wohl damit die aufwendigste Einheit im Technischen Hilfswerk. Sie stellt damit die ehrenamtlichen Einsatzkräfte vor enormen logistischen und einsatzspezifischen Herausforderungen. Dadurch ist es auch notwendig dies regelmäßig und intensiv zu üben, um für mögliche Einsätze gewappnet zu sein. Bei der zweitägigen Ausbildung der Trinkwasserspezialisten sollen der Auf- und Abbau der Trinkwasseraufbereitungsanlage, die Betriebsanalytik, der Rohrleitungsbau und die Desinfektion von Schläuchen geprobt werden. Es werden an die 30 Teilnehmer erwartet.
Beim THW-Ortsverband Zwickau ist eine von bundesweit zehn Trinkwasseraufbereitungsanlagen stationiert. Die Anlage kann 15 Kubikmeter Trinkwasser pro Stunde herstellen. Zum Einsatz kommt die Anlage bei großen Katastrophenlagen im In- und Ausland. Trinkwasserexperten des Technischen Hilfswerkes in Zwickau waren bereits in Uganda, Haiti, China, Libanon und Jordanien im Einsatz.
Information Fachgruppe Trinkwasserversorgung (FGr TW)TrinkwasserAnlage_02
Die Fachgruppe Trinkwasserversorgung (FGr TW) verfügt über eine Wasseraufbereitungsanlage mit einer Leistung von bis zu 15 m3 Trinkwasser pro Stunde. Die Qualität des Trinkwassers wird in mobilen Labors für Wasseranalysen geprüft.
Neben Herstellung, Transport und Förderung zählt auch die Verteilung von Trinkwasser zu den Aufgaben dieser Fachgruppe. Ihre Spezialisten können Trinkwassernetze und -förderstrecken instand setzen oder errichten. Neben Maschinist und Schweißer zählt auch ein Trinkwasserlaborant, der die Wassergüte beurteilen kann und im Bereich der Hygienevorschriften besonders geschult ist, zu dieser Fachgruppe.
Die Geräteausstattung der Fachgruppe Trinkwasserversorgung umfasst neben der Trinkwasser-Aufbereitungsanlage insbesondere Pumpensätze für Roh- und Trinkwasser, eine Wasserinstallationsausstattung, Messgeräte zur Durchflussmessung und Wasseranalyse (Wasserlabor) sowie Leitungsmaterial, PE-Rohrschweißgerät, Wassertransport- und -lagerbehälter (z.B. Falttanks).

Quelle und Fotos: THW Ortsverband Zwickau / Daniel Friedel