Donnerstag, 6. August 2020

Für Frieden und Sozialismus: FDJ wieder auf dem Vormarsch

Westsachsen/Zwickau.-
 „Wir stehen heute hier auf dem Dach des Bundeswehr-Karriere-Beratungsbüros,
weil diese Armee und dieser Staat der Feind der Jugend und der Feind der Völker ist“,
heißt es am heißen Vormittag in der Innere Plauensche Straße. Wie aus dem Nichts
erklimmen sich die Jugendlichen Blauhemden mit einem zehn Meter langen Transparent
das erste Gebäude: „Krieg dem deutschen Krieg! Schmiede deine Waffe: Organisiere
Dich!“, steht in großen Lettern darauf geschrieben.
Eine junge Aktivistin auf dem Dach ruft: „Wir müssen die Gewehre umdrehen. Wir
wollen nicht weiter zusehen, wie diese Armee für das Kapital raubt, gegen die Befreiung
der Völker aufmarschiert und gegen unseren Aufstand und unseren Streik vorgehen wird.
Denn das ist ihr Zweck, nichts anderes. Alles und jeden gegen diesen Staat! Wir fürchten
uns nicht.“

Währenddessen hissen weitere Aktivisten in knapp zehn Meter Höhe ein 20 Quadrat-Meter
großes Kunstwerk vor den Arcaden, auf dem es unter einer bekannten Zeichnung
dreier junger Revolutionäre heißt: „Unsere Feinde sagen: Die Wahrheit ist vernichtet. Aber
wir sagen: Wir wissen sie noch!“
Die Aktion wurde vom Kampagnenbüro beim Zentralrat der Freien Deutschen Jugend organisiert. Ziel ist es, in unregelmäßigen Abständen immer wieder in Städten wie Zwickau anzurücken, um auf gesellschaftliche Misstände aufmerksam zu machen.