Donnerstag, 13. August 2020

Ausstellungsbesichtigung: ibug ab 28. August geöffnet

Westsachsen/Zwickau.- In wenigen Tagen startet die Industriebrachenumgestaltung, kurz ibug, mit einer Sonderedition in ihre 15. Auflage. Aufgrund der andauernden COVID-19 Pandemie findet das Festival für urbane Kunst in diesem Jahr in einem kleineren Rahmen statt, mit weniger Künstler*innen und ohne begleitende Veranstaltungen.
Austragungsort ist 2020 der ehemalige königliche Krankenstift an der Ecke Spiegelstraße/Stiftstraße. Seit Anfang August arbeiten rund 20 Kreative aus ganz Deutschland auf dem Außengelände und in den Räumen der Brache. Zwei Wochenenden lang – vom 28. bis zum 30. August sowie vom 04. September bis zum 06. September – können Neugierige und Kunstliebhaber die urbane Ausstellung besichtigen.

Quelle und Foto: Michael Lippold